Startseite
    Storys
    Gedichte
  Archiv
  Profil
  Ohrwurm
  Tests
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


Webnews

XStat-Homepage

http://myblog.de/hokori

Gratis bloggen bei
myblog.de





Despair

Only see the rose,
telling you fairytales,
about endless love
and singing bells.

Don't want to see,
to get know the hidden,
to believe that's
just another lie!

Leafs still falling,
wish that you are here,
your name calling,
but you don't want to hear.

Still falling apart
of the life
when you're dying
because of unreapeted love!
17.3.07 15:29


Werbung


Life is a hard game to play

How often I must throw the dice,
to make a better one life,
to live a better life than the other,
to win the jackpot I wish,
to believe the death of my brother.

How often I must feel the pain,
the sorrows of my past,
I realized I lived the life to fast,
never saw the good site,
only the black site of life.

How often I must wash my hands in blood,
maybe until I'll find the luck,
there was no guy at my side,
to help me through the life,
and never there will be one.

How often I must cry for help,
and I never get any,
there was people so many,
but never they cared for me,
it was not only she.

How often I must hope to die,
to run away from the lie,
that everyone told me,
to be my friend.
17.3.07 15:32


Egal

Als ich für immer von dir ging,
war es dir egal.

Als sich unser Weg trennte,

hast du nicht gezögert.

Als mein Weg zu Ende ging,

warst du nirgends.

Wie sehr hatte ich mir doch gewünscht,

das unser Weg sich ein letztes Mal kreuzt

und wir uns wieder sehen

und alles so wird, wie es ein Mal war.

17.3.07 15:34


Kirschblütenliebe

Makoto und Kaori lernen sich auf dem Kirschblütenfest kennen. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch kann diese wirklich standhalten? Für beide ist es die erste Liebe. Als Kaori den Kontakt abbrechen soll, droht die Liebe in die Brüche zu gehen.... Kann die Liebe dieser "Trennung" standhalten? Und gibt es überhaupt eine Chance für die erste Liebe? Und kann Liebe auf den ersten Blick wahre Liebe sein?
19.3.07 14:10


Ying & Yang

Kira wird von ihrem Vater für ein Experiment missbraucht. Er will damit feststellen ob es möglich ist "Gut und Böse" abzutrennen und als eigenständige Persönlichkeiten im menschlichen Körper exestieren zu lassen. Diese Tatsache bereitet Kira große Probleme da sie ihre dunkle Seite nicht unter Kontrolle zu haben scheint. Es geht sogar soweit, dass sie zum Psyschologen muss und der stell fälschlicher Weise fest dass sie bipolare Shizoprähnie hat. Aber kann dies wirklich eine Krankheit sein? Und wird sie das wahre Leben meistern können?
19.3.07 14:15


Verwelkte Rose

Die Risse, die dein Herz durchteilen,
wolltest doch noch an diesem Ort verweilen,
doch der rote Lebenssaft raubt es,
die Chance zu bleiben so wie du bist.

Meinst du es schmerzt nicht?
Meinst du es tut mir nicht Leid?
Dachtest wohl, ich lasse dich Stich,
und vergesse dich für immer.

Deine Gedanken werden wahr,
du wolltest nie mehr hören,
d
och die Worte hörtest du wie eh und jeh so klar,
ich wollte es dir doch noch schwören...

Siehst du nicht meine Tränen?
Siehst du nicht meine Sühne?
Oder sollte ich die roten Tränen erwähnen,
die einst mich vorm rauhen Meer beschützten.

Ich vermisse ich dich,
glaubst du mir nicht?
Willst du lieber Rache nehmen,
und mir nie wieder Liebe gewähren?

Glaubst du ich hatte die Wahl?
Glaubst du ich hatte keine Angst?
Du wusstes doch genau,
was mich dazu trieb,
dich herzugeben!

Du warst am End'
nur eine verwelkte Rose im Wind,
die Blütenblätter fallen noch heut,
und deine Hülle liegt im Grab,
und weint deinen Schmerz,
wie eh und je, laut hinaus...

 

30.3.07 16:35


Schattenpoesie

Es war Itsumo’s 12. Geburtstag…
Eigentlich sollte dieser Tag, ein glücklicher sein…
Doch, es kam alles anders als erwartet.
Er war schon spät dran, also musste er sich beeilen. Wie immer ging er in den Gartenschuppen um sein Fahrrad zu holen. Doch, es war nirgends zu sehen. Als er hinter den Schuppen ging machte er eine grausame Entdeckung! Seine Eltern, hingerichtet. Und nicht genug, in großen roten Buchstaben stand auf der Wiese geschrieben: „Der schwarze Zug wartet nicht!“. 
12 Jahre später, Itsumo ist inzwischen Jura-Student. Fest entschlossen den Mörder seiner Eltern zu finden! Doch, plötzlich scheint sich das Schauspiel zu wiederholen… Das sonst ruhige Campusleben wird von mysteriösen Todesfällen gestört. Und bei jeder Leiche befindet sich eine poetische Nachricht, wer ist bloß dieser Kage?!
30.3.07 16:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung